Wir beantworten Ihre Fragen

Wie dick ist das normale Endometrium einer Frau?


Die Rolle des Endometriums ist entscheidend für eine Schwangerschaft, da es die Innenschicht der Gebärmutter ist, in die sich der Embryo einnistet. Das Endometrium ist ein Gewebe, das sich im Laufe des Zyklus verändert, um für das Einnisten des Embryos bereit zu sein. An der Vorbereitung des Endometriums sind in erster Linie zwei Hormone beteiligt: Östrogen und Progesteron. 

Das Endometrium ist ca. 6 bis 10 mm dick. Im Allgemeinen entspricht dies dem Tag 19 bis 21 des Menstruationszyklus, d.h. wenn das Endometrium empfänglich ist. Diese empfängliche Phase wird als Implantationsfenster bezeichnet.

Die Dicke und das Aussehen des Edometriums sind Faktoren, die bei der Erfolgsprognose einer Kinderwunschbehandlung berücksichtigt werden müssen. Ein dreischichtiges Endometrium zwischen 6-10 mm zum Zeitpunkt der Kontrolle ist ein Zeichen für ein gutes Ansprechen auf die Behandlung. Es ist schwierig, einen exakten Grenzwert festzulegen, um zu wissen, ob eine Einnistung stattfinden wird oder nicht, da es sich um einen komplexen Prozess handelt, an dem mehrere Faktoren beteiligt sind. Ein dreischichtiges Endometrium mit 8 mm Dicke bedeutet nicht, dass sich die Embryonen sicher einnisten werden. Andererseits kann es durchaus sein, dass Patientinnen mit einem 6 mm dicken Endometrium schwanger werden. Jeder Fall muss individuell beurteilt und behandelt werden. Wenden Sie sich am besten gleich an uns.