Eizellen spenden bei Barcelona IVF

Helfen Sie anderen Frauen, ihren Traum einer Mutterschaft zu verwirklichen.

Eizellen spenden bei Barcelona IVF

Wir würden Sie gerne kennenlernen

* Erforderliche Felder

Wie kann ich Eizellspenderin werden?

Immer mehr Paare und Frauen sind aufgrund von Problemen mit den Eizellen nicht in der Lage, Kinder zu bekommen. Ihnen bleibt nur die Möglichkeit einer Behandlung mit einer Eizellspende.

Es sind junge Frauen, die krankheitsbedingt aufgrund von Operationen oder Chemotherapie keine eigenen Eizellen verwenden können, aber auch Frauen, die sich in einem Alter für eine Schwangerschaft entscheiden, in dem sie nicht mehr genügend Eizellen produzieren können bzw. diese von unzureichender Qualität sind.

Glücklicherweise haben diese Frauen dank der Solidarität vieler junger Frauen, die ihre Eizellen spenden, die Möglichkeit, bei Barcelona IVF schwanger zu werden.

Wer kann Eizellspenderin werden?

Jede Frau, die die folgenden Anforderungen erfüllt, kann Eizellen spenden:

  • Alter zwischen 18 und 35 Jahren

  • Ausgezeichneter körperlicher und mentaler Gesundheitszustand

  • Keine persönlichen oder familiären Erbkrankheiten in der Vorgeschichte

Eizellen spenden bei Barcelona IVF

Wie kann ich Eizellspenderin werden?

Um Eizellspenderin zu werden, kontaktieren Sie uns bitte über das Formular auf unserer Website oder telefonisch unter der Nummer 93 417 69 16. Wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung, um einen Termin zu vereinbaren und alle Fragen zu beantworten..

Wenn Sie mehr über das Spenden von Eizellen erfahren möchten, kommen Sie zu Barcelona IVF und wir informieren Sie!

Eizellen spenden bei Barcelona IVF

Aus welchen Phasen setzt sich dieser Prozess zusammen?

Eizellspende besteht aus 2 Hauptphasen:

Eierstockstimulation und gynäkologische Kontrollen
Eierstockstimulation und gynäkologische Kontrollen
Eizellentnahme
Eizellentnahme

Wie wird die Behandlung durchgeführt?

Hier erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen.

Allgemeine Informationen
Wie lange dauert der Vorgang für die Eizellspende?
Die Behandlung für eine Eizellspende dauert ca. 12 Tage, gerechnet vom Beginn der Stimulation der Eierstöcke bis zur Follikelpunktion.
Kann ich nach der Spende noch eigene Kinder bekommen?
Eine Eizellspende beeinträchtigt in keiner Weise Ihre Fruchtbarkeit. Die Möglichkeit, später eigene Kinder zu bekommen, hängt von vielen Umständen ab, die Eizellspende jedoch reduziert die Anzahl Ihrer Eizellen nicht. Während Ihres gesamten Lebens nutzen Sie lediglich 0,1 % Ihrer Eizellen und der Rest geht während des Zyklus verloren. Diese werden für die Eizellspende genutzt.
Gibt es Risiken oder Nebenwirkungen?

Dank spezifischer Eierstockstimulationsprotokolle für Spenderinnen konnten die Behandlungsrisiken, insbesondere das Hyperstimulationssyndrom, deutlich reduziert werden. Dennoch kann es manchmal zu Spannungen im Unterbauch infolge der Eierstockstimulation kommen.

Ein weiteres Behandlungsrisiko sind Blutungen infolge der Follikelpunktion, die am Tag der Punktion Bauchbeschwerden verursachen können. Diese Beschwerden klingen normalerweise bei entsprechender Schonung im Laufe des Tages wieder ab. In Ausnahmefällen ist ein chirurgischer Eingriff zum Stoppen der Blutung erforderlich.

Darf ich Geschlechtsverkehr haben?
Während der Behandlung als Eizellspenderin müssen Sie Geschlechtsverkehr bis zum Einsetzen Ihrer Periode vermeiden, da es sonst zu Komplikationen, wie Bauchschmerzen oder einer ungewollten Schwangerschaft kommen kann.
Eizellen spenden bei Barcelona IVF?
Wie läuft das Erstinformationsgespräch ab?

Beim Informationsgespräch erfahren Sie alles, was Sie als Eizellspenderin wissen müssen. Zudem wird eine Anamnese durchgeführt, um wichtige Aspekte im Zusammenhang mit Ihrem Gesundheitszustand zu überprüfen.

Während dieses Gesprächs erklären wir Ihnen den Vorgang in allen Einzelheiten und informieren Sie über die einhergehenden Risiken. Sie erhalten eine Einverständniserklärung, die Sie danach unterschreiben müssen und die als Vertrag zwischen Ihnen und der Klinik dient.

Welche Untersuchungen sind vorab erforderlich?

Um Eizellspenderin zu werden, sind eine Reihe von Untersuchungen erforderlich. Dazu gehören:

  • Gynäkologische Untersuchung
  • Psychologische Beurteilung
  • Ultraschall
  • Blutbild
  • Serologische Untersuchung
  • Karyotyp
  • Gentest zur Analyse von DNA-Mutationen

Sobald wir bestätigt haben, dass diese Ergebnisse normal sind, steht Ihrer Eizellspende nichts mehr im Wege.

Was ist die Eierstockstimulation?
Um die Eizellspende durchführen zu können, müssen die Eierstöcke zuvor durch die Verabreichung von Medikamenten stimuliert werden. Während dieser Stimulationsphase werden mehrere Ultraschalluntersuchungen gemacht, um den Verlauf der Behandlung zu beurteilen, bis die Eierstöcke bereit für die Entnahme der Eizellen sind.
Wie werden die Eizellen gewonnen?

Die Eizellen werden durch Punktion der Eierstöcke (Follikelpunktion) gewonnen. Um jegliche Schmerzen zu vermeiden, wird diese unter Sedierung durchgeführt. Eine Sedierung ist eine leichte Narkose, die Sie für die Dauer des Eingriffs (ca. 10 Minuten) in einen Schlafzustand versetzt. Die Punktion wird vaginal durchgeführt (ähnlich einem vaginalen Ultraschall) und die Eizellen werden abgesaugt. Nach der Punktion können Sie nach einer Aufwachphase von zwei Stunden wieder nach Hause gehen. An diesem Tag dürfen Sie nicht arbeiten und müssen sich zu Hause unter Aufsicht einer erwachsenen Person schonen.

In der Woche nach der Behandlung sollten Sie ein ruhiges Leben führen, insbesondere sollten Sie Sport und Geschlechtsverkehr vermeiden. Sobald Ihre Periode einsetzt, kommen Sie für eine Nachuntersuchung zu uns, um sicherzustellen, dass alles gut verheilt ist.

Rechtliche Hinweise
Wie ist die Eizellspende geregelt?

Das Spenden von Eizellen ist durch das spanische Gesetz 14/2006 vom 14. Mai über Techniken der assistierten humanen Reproduktion geregelt, das festlegt, dass die Spende anonym und freiwillig sein muss, nur nach entsprechender Aufklärung erfolgen und nicht vergütet sein darf.

Darüber hinaus sieht das Gesetz vor, dass ein nach einer Eizellspende geborenes Kind niemals die Identität der Eizellspenderin erfahren darf.

Darf die Identität der Spenderin preisgegeben werden?
Die Eizellspende ist in Spanien anonym. Durch die Anonymität wird die Identität der Spenderin und der Eizellempfängerin und ihrer Kinder geschützt. Sämtliche vertraulichen Informationen werden in der behandelnden Einrichtung verwahrt.
Welche Informationen über die Spenderin darf die Empfängerin erfahren?
Die Empfängerin darf nur jene Informationen über die Spenderin erfahren, die für ihre Schwangerschaft von medizinischer Relevanz sind. Sie darf auch Informationen über äußerliche Merkmale erhalten. Jegliche Informationen, welche auf die Identität der Spenderin schließen lassen, sind nicht zugänglich.
Kann man als Minderjährige Eizellen spenden?
Nein. Die spanische Gesetzgebung schreibt als absolute Bedingung vor, dass die Eizellspenderin zwischen 18 und 35 Jahren sein muss.
Wie viele Zyklen sind zulässig?
Nach spanischer Gesetzgebung kann eine Spenderin so lange spenden, bis insgesamt sechs Kinder geboren sind.