Wir beantworten Ihre Fragen

Was bedeutet ein niedriger AMH-Wert?

Das Anti-Müller-Hormon steuert die Anzahl der Follikel in einem Zyklus und bewirkt eine Abnahme der Empfindlichkeit der Follikel gegenüber dem FSH. AMH-Werte von 2,0 bis 7,0 ng/ml gelten als gut. Ein sehr niedriger Wert geht mit einer schlechteren Prognose einher. Das AMH hat einen großen Vorteil: Es ist unabhängig vom Menstruationszyklus der Frau und kann jederzeit gemessen werden.